Lernpaten für Flüchtlinge gesucht - Informationsveranstaltung zum neuen Projekt im Bürgerhaus Miteinander

Rosenheim. Die Bürgerstiftung Rosenheim und die Soziale Stadt starten ein neues Lernprojekt für junge Geflüchtete. Sogenannte Lernpaten sollen die Jugendlichen bei den Hausaufgaben und beim Deutschlernen unterstützen. Dazu sollen Kleingruppen gebildet werden, die sich je nach Bedarf in den Rosenheimer Bürgerhäusern zum Lernen verabreden können.

In Rosenheim leben derzeit rund 900 Personen mit Fluchthintergrund, knapp 40 Prozent im Alter zwischen 16 und 24 Jahren. Hier sehen die Initiatoren des Projekts Handlungsbedarf: „Viele der Jugendlichen besuchen Berufsintegrationsklassen an den zwei Rosenheimer Berufsschulen. Doch gerade bei der Lern- und Hausaufgabenbetreuung wurde uns von Seiten der Schulen ein steigender Bedarf mitgeteilt“, so Christian Hlatky, der bei der Bürgerstiftung Rosenheim das Projekt „Paten für Flüchtlinge“ koordiniert. Gemeinsam mit der Sozialen Stadt Rosenheim sucht er nun ehrenamtliche Lernpaten, die das Projekt unterstützen möchten. Für sie findet am Dienstag, den 13. März um 18 Uhr ein Informationstreffen im Bürgerhaus Miteinander, Lessingstraße 77, statt. Weitere Informationen finden Interessierte auf www.sozialestadt-rosenheim.de oder unter patenprojekt(at)buergerstiftung-rosenheim.de.