VHS Rosenheim erreicht 2. Stern für zukunftsorientiertes Qualitätsmanagement

Rosenheim. Die Volkshochschule Rosenheim ist weiter auf Erfolgskurs. 2003 wurde bei der VHS Rosenheim das Modell „European Foundation for Quality Management“ (EFQM) implementiert. Dieses Jahr erreicht der Bildungsanbieter erstmals das Prädikat „Zwei Sterne“ (Committed to Excellence 2 Stars). Ein externes Assessorenteam des ILEP (Initiative Ludwig-Erhard-Preis, Partner EFQM Deutschland) bescheinigte der VHS Rosenheim, dass nachhaltiges Wirtschaften und die Einbeziehung aller Interessensgruppen wie Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und Gesellschaft als wesentlicher Bestandteil der Arbeit umgesetzt werden. Dadurch konnte eine weitere Etappe im Modernisierungsprozess der VHS erreicht werden. Es wurden sechs anerkannte Kriterien für Qualitätsarbeit untersucht: Kompetenz und Vorbildfunktion der Führungskräfte, die mittelfristige Strategieplanung, Teamorientierung und Fortbildungsbereitschaft der Mitarbeiter. „Diese EFQM-Auszeichnung ist die Bestätigung für mein Team und mich, dass sich die Arbeit und das Engagement der vergangenen Jahre gelohnt haben“, freut sich VHS-Leiterin Bianca Stein-Steffan.

Die VHS Rosenheim arbeitet als kommunale Volkshochschule an einem facettenreichen Bildungs- und Weiterbildungsprogramm für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rosenheim sowie des umgebenden Landkreises. Sie bietet einen modernen Lernort für Erwachsene mit einer offenen, barrierefreien Lernkultur und bezieht digitale Medien in das Kursprogramm ein.