Flächennutzungsplanänderung „Heilig Blut Nord“ ist wirksam

Rosenheim - Die Regierung von Oberbayern hat mit Schreiben vom 10.12.2014 die Flächennutzungsplanänderung Nr. 39 „Heilig Blut Nord“ in der Fassung vom Oktober 2014 genehmigt. Mit der öffentlichen Bekanntmachung im Amtsblatt Nr. 3 der Stadt Rosenheim vom 20.01.2015 ist die 39. Flächennutzungsplanänderung wirksam geworden.
Der Geltungsbereich der 39. Flächennutzungsplanänderung umfasst bereits bebaute Flächen sowie einen Erweiterungsbereich nördlich der Aisinger Straße nahe des Knotenpunktes Miesbacher Straße. Ziel der Flächennutzungsplanänderung ist die Erweiterung des vorhandenen „Allgemeinen Wohngebietes“.
Die Flächennutzungsplanänderung einschließlich Begründung, Umweltbericht und zusammenfassender Erklärung kann während der allgemeinen Dienststunden (Mo. bis Fr. 8-12 Uhr, Mo. bis Mi. 14-16 Uhr und Do. 14-17 Uhr) sowie nach Vereinbarung im Stadtplanungsamt, Rathaus, Königstraße 24, 2. Stock, von jedermann eingesehen werden. Über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft gegeben. Im Internet können die Unterlagen auf der Homepage der Stadt Rosenheim auf den Seiten des Stadtplanungsamtes aufgerufen werden.