Gautrachtenfest wirft seine Schatten voraus - Übergabe der Festschrift an Schirmherrin Gabriele Bauer

Rosenheim. Das große Gautrachtenfest in Rosenheim zum 125-jährigen Bestehen des Gauverbandes I rückt immer näher. Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren. Jetzt wurde die Festschrift zum Jubiläum des GTEV Rosenheim I Stamm fertig gestellt. Die Schirmherrin des Festes, Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, hat aus den Händen des 1. Vorsitzenden Peter Feldschmidt das erste noch druckfrische Exemplar erhalten. Feldschmidt bedankte sich bei dieser Gelegenheit für den persönlichen Einsatz der Oberbürgermeisterin, das Fest nach Rosenheim zu holen. Es wird eines der größten Trachtenfeste in ganz Bayern in diesem Jahr sein mit rund 9.000 Trachtlerinnen und Trachtlern.

Die Festschrift ist bereits beim Gauliedersingen am 18. April im Kultur+Kongress Zentrum erhältlich. Ab der Eröffnung der Trachtenausstellung "Stadt, Land, Gwand" am 8. Mai liegt sie auch im Städtischen Museum auf. Die 60-seitige Broschüre gibt es kostenlos; über eine freiwillige Zuwendung freut sich die Kassiererin des Vereins. "Gerade bei einem Fest dieser Größe müssen wir jeden Euro zweimal umdrehen, bevor wir ihn ausgeben“, so Michaela Fuchs. Die Broschüre hat federführend Albert Sanftl entworfen. Rund zwei Dutzend Mitglieder haben Beiträge zu unterschiedlichen Themen geschrieben. Zahlreiche Bilder, die meisten von Norbert Fuchs, vervollständigen das Gemeinschaftswerk. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer zeigte sich überzeugt davon, dass die Festschrift auf breite Resonanz stoßen werde.  

Die Festwoche findet vom 17. – 26. Juli 2015 statt. Höhepunkt ist der Festsonntag am 19. Juli mit einem Festgottesdienst im Mangfallpark Süd, zelebriert durch Kardinal Reinhard Marx und einem anschließenden Festzug durch Rosenheim.