Neuer Feldgeschworener für Rosenheim

Mit der Vereidigung auf das Grundgesetz und die Verfassung des Freistaates Bayern durch Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer folgt Franz Schwaiger als neuer Feldgeschworener für die Gemarkung Rosenheim auf den kürzlich verstorbenen Balthasar Gilg.

 

Feldgeschworene unterstützen durch ihre Tätigkeit das (staatliche) Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Grenzsteine zu setzen und andere Grenzmarken einzubringen. Das Amt eines Feldgeschworenen erfordert ein hohes Maß an Vertrauenswürdigkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Ortskenntnis.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, Baudezernent Helmut Cybulska und Franz Höger, Sachgebietsleiter Vermessung beim Stadtplanungsamt, dankten Franz Schwaiger für die Übernahme dieses Ehrenamtes, das als ältestes kommunales Ehrenamt in Bayern gilt.