Bekanntmachung: Berufung der Mitglieder des Seniorenbeirates

Der amtierende Seniorenbeirat der Stadt Rosenheim wurde für die Dauer der Wahlzeit des Stadtrates berufen. Diese endet am 30. April 2020. Entsprechend § 3 der Seniorenbeiratssatzung der Stadt Rosenheim ist deshalb ein neuer Seniorenbeirat zu berufen.

Dem Seniorenbeirat gehören elf stimmberechtigte Mitglieder an. Ferner werden als beratende Mitglieder Vertreter der Rosenheimer Wohlfahrtsverbände benannt. Für jedes Seniorenbeiratsmitglied ist ein Stellvertreter zu berufen. Die stimmberechtigten Mitglieder des Seniorenbeirats und ihre Stellvertreter müssen das 60. Lebensjahr vollendet haben und berechtigt sein, in der Stadt Rosenheim an den Gemeindewahlen teilzunehmen.

Zum stimmberechtigten Seniorenbeiratsmitglied und zu dessen Stellvertreter kann nur berufen werden, wer dem Stadtrat dafür vorgeschlagen wird. Ein Vorschlag ist nur gültig, wenn er von mindestens 20 Personen unterstützt wird, die ihrerseits eben-falls über 60 Jahre alt und in Rosenheim wahlberechtigt sind. Ohne Vorschlag kann berufen werden, wer dem Heimbeirat eines Senioren- oder Pflegeheimes angehört.

Die Stadt Rosenheim bittet ab sofort um Einreichung von Vorschlägen für die Berufung in den Seniorenbeirat für die Legislaturperiode des Stadtrates 2020 bis 2026.

Aus den Vorschlägen muss sich ergeben, dass sowohl die Vorgeschlagenen als auch diejenigen die den Vorschlag unterstützen, das 60. Lebensjahr vollendet haben und in Rosenheim wahlberechtigt sind.

Formblätter für die Abgabe von Vorschlägen liegen bei der Stadt Rosenheim, Sozial-, Wohnungs-, Versicherungs- und Grundsicherungsamt, Reichenbachstraße. 8, Zimmer-Nr. 20, ab 16.03.2020 bereit und können dort abgeholt werden. Sie werden auf Anforderung auch zugesandt.

Die Verwendung dieser Formblätter wird empfohlen. Die Gültigkeit der Vorschläge hängt von der Verwendung dieser Vordrucke jedoch nicht ab.

Die Vorschläge müssen spätestens am 16.04.2020 bei der Stadt Rosenheim eingehen. Sie können mit der Post übersandt oder unmittelbar im Sozialamt der Stadt, Reichenbachstraße 8, Zimmer-Nr. 20, EG, abgegeben werden. Für weitere Auskünfte stehen Amtsleiter Christian Meixner oder Angela Mörtl, Tel.: 365-1461, gerne zur Verfügung.