Oberbürgermeister Andreas März zu den neuen Corona-Regelungen

Link zum Video hier.

Die Bayerische Staatsregierung hat im Zuge des Erlasses der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) weitreichende, bayernweite Lockerungen der infektionsschutzrechtlichen Bestimmungen verfügt, unter anderem der Wegfall der meisten inzidenzabhängigen Regelungen.

Oberbürgermeister Andreas März: „Die Stadt Rosenheim begrüßt den Umstieg von der bisherigen alleinigen Inzidenz-Betrachtung hin zur sog. Krankenhausregelung und einem zusätzlichen Monitoring mit Indikatoren wie der Impfquote und den R-Wert nachdrücklich. Zum einen, weil wir die Berücksichtigung der Leistungsfähigkeit und der verfügbaren Kapazitäten in unseren Kliniken, gerade auch im Intensivbereich, schon im letzten Jahr als Lehre aus der ersten Welle gefordert haben. Zum zweiten, weil die getrennte Berechnung der Inzidenz für kreisfreie Städte und sie umgebende Landkreise wegen der engen Verflechtungen innerhalb einer solchen Stadt-Land-Region eigentlich sinnbefreit ist. Ich freue mich für die Menschen und die Wirtschaft in der Stadt und der Region über die umfangreichen Erleichterungen. Sie ermöglichen die Rückkehr zu vielfältigen, lang vermissten Freiheiten und einem annähernd verfassungsrechtlichen Normalzustand."