Stadtverwaltung bedankt sich bei Wahlhelferinnen und Wahlhelfern

Bei der Abwicklung der Bundestagswahl waren in der Stadt Rosenheim in 39 Wahl- und 20 Briefwahllokalen insgesamt 354 Bürgerinnen und Bürger im Einsatz. In Zusammenarbeit mit dem städtischen Wahlamt haben sie für einen reibungslosen Ablauf der Wahl gesorgt. „In jedem unserer insgesamt 59 Wahllokale haben sechs Bürgerinnen und Bürger Wahldienst verrichtet, dafür möchte ich allen ganz herzlich danken. Ich hoffe darauf, dass wir uns alle zur nächsten Wahl wiedersehen“, so Franz Höhensteiger, Wahlleiter der Stadt Rosenheim.

Neben dem Dank der Stadtverwaltung ist es Tradition, dass unter allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern Wertgutscheine von Rosenheimer Unternehmen verlost werden. Zehn Wahlhelferinnen und Wahlhelfer können sich über einen Wertgutschein in Höhe von 50 Euro freuen. Der Hauptgewinn ging an Julian Sparrer, der für 500 Euro einkaufen kann.

Für zukünftige Wahlen sucht die Stadtverwaltung Rosenheim immer wieder Freiwillige, die als Wahlhelferin oder Wahlhelfer mitarbeiten möchten. Interessierte können sich auf der städtischen Homepage, per E-Mail an wahlamt(at)rosenheim.de oder telefonisch unter 365-1364 registrieren lassen.