Aktuelles der Stadt Rosenheim www.rosenheim.de de-de Stadt Rosenheim Mon, 11 Nov 2019 13:23:09 +0100 Mon, 11 Nov 2019 13:23:09 +0100 TYPO3 EXT:news news-2708 Mon, 11 Nov 2019 10:03:40 +0100 Ran an die Kohle – Förderinfotag für Unternehmen und Gründungen https://sur.rosenheim.de/aktuell-rathaus/ran-an-die-kohle-foerderinfotag-fuer-unternehmen-und-gruendungen.html Das Gründungsnetzwerk „GRÜNDEN. EINFACH MACHEN!“ bietet Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Gründerinnen und Gründern im Rahmen der bundesweiten Gründerwoche am Dienstag, 19. November 2019 einen Fördermittelinformationstag im Stellwerk 18 an.

Es gibt Impulsvorträge zu Fördermöglichkeiten, aber auch die Möglichkeit, sich in vertraulichen Gesprächen mit Fördermittelberatern zu einem konkreten Investitionsvorhaben und die individuellen Fördermöglichkeiten dazu beraten zu lassen. Kooperationspartner sind die LfA, BayFor, BayBG, Bayern Innovativ und der ZIM Projektträger AiF Projekt GmbH. Sie bieten neben eigenen Förderdarlehen auch Zuschussprogramme an. Abschließend bietet die Key Note von Claudia Fichtner, Head of Finance bei der BORA Lüftungstechnik GmbH, Einblicke in die Praxis zum Thema „Wachstumsbremse Eigenkapital“.

Der Förderinfotag wird gemeinsam mit den Netzwerkpartnern der Wirtschaftsförderungen aus Stadt und Landkreis Rosenheim, der TH Rosenheim und dem Stellwerk18 angeboten. Detaillierte Informationen zum Programm gibt es im Internet unter www.gruenden-einfach-machen.de/event/ran-an-die-kohle-foerdermittelinfotag-fuer-startups-und-kmu/.

 

]]>
Pressemitteilungen
news-2707 Mon, 11 Nov 2019 10:01:52 +0100 Menschen mit Behinderung ins Arbeitsleben eingliedern https://sur.rosenheim.de/aktuell-rathaus/menschen-mit-behinderung-ins-arbeitsleben-eingliedern.html Die Eingliederung ins Arbeitsleben ist inhaltlicher Schwerpunkt der AG „Arbeit und Beschäftigung“, die im Rahmen der Teilhabeplanung für Menschen mit Behinderungen in Stadt und Landkreis Rosenheim tätig ist. Das nächste Treffen findet statt am Donnerstag, 21. November von 17 Uhr bis etwa 19 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rosenheimer Landratsamtes in der Wittelsbacherstraße 53.

Unter anderem werden die private Praxis für Ergotherapie und Arbeitsrehabilitation von Anthojo, sowie die Zuverdienst- und Arbeitsprojekte des Sozialpsychiatrischen Dienstes der Caritas im „Gleis 1“ vorgestellt. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung für die Inklusion im Handlungsfeld Arbeit wird über die vorgesehene Exkursion mit Arbeitgebern nach Prien informiert und eine weitere Exkursion in 2020 geplant.

Wie immer sind interessierte Bürgerinnen und Bürger, vor allem Menschen mit Behinderungen herzlich eingeladen. Interessierte Teilnehmer des Arbeitsgruppentreffens, die behinderungsbedingt Unterstützung benötigen, werden gebeten, dies bei der Anmeldung mitzuteilen. Anmeldungen werden unter Tel. 0 80 31/392 2201 oder per E-Mail jakob.brummer(at)lra-rosenheim.de entgegengenommen.

]]>
Pressemitteilungen
news-2706 Mon, 11 Nov 2019 09:31:40 +0100 Voll auf Erfolgskurs: 50.000ster Besucher in der Ausstellung „SAURIER – Giganten der Meere“ https://sur.rosenheim.de/aktuell-rathaus/voll-auf-erfolgskurs-50000ster-besucher-in-der-ausstellung-saurier-giganten-der-meere.html Die Ausstellung „SAURIER – Giganten der Meere“ im Lokschuppen Rosenheim ist auf Erfolgskurs. Sechs Wochen nach der Eröffnung konnten die Veranstalter heute die 50.000ste Besucherin begrüßen.

Jubiläumsgast war Irmgard Rottmüller aus Beyharting. Die Hauswirtschafterin war mit Bekannten in der Ausstellung und freute sich sehr über die Geschenke, die ihr Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer überreichte. Zur runden Besucherzahl gab es einen Blumenstrauß, das Begleitbuch und Knusperwaffeln im Saurier-Design. Zum „Empfangskomitee“ für Irmgard Rottmüller zählten auch der  Geschäftsführer der Veranstaltungs + Kongress GmbH Peter Lutz und der Leiter des Ausstellungszentrums Lokschuppen Peter Miesbeck. „Wir sind sehr glücklich“, sagte VKR-Geschäftsführer Peter Lutz. „Die Ausstellung läuft sehr gut, die Besucherzahlen haben unsere Erwartungen bislang erfüllt. Auch die Resonanz ist ausgezeichnet. Wir bekommen von unseren Gästen viele positive Rückmeldungen.“

Irmgard Rottmüller war von der Ausstellung sehr begeistert. „Vor allem die großen Sauriermodelle sind großartig. Ich wusste auch nicht, dass es so große Ammoniten und so riesige Krokodile mit gigantischen Mäulern gibt.“ Angesichts der Vielzahl an Raubtieren in den Ozeanen ist sie froh, dass sie nicht vor Millionen von Jahren auf der Erde lebte. „Da hätte ich ja ständig Angst um mein Leben haben müssen. Es ist besser, diese Tiere heute in Ruhe in dieser schönen Ausstellung anschauen zu können.“ 

]]>
Pressemitteilungen
news-2705 Mon, 04 Nov 2019 12:35:05 +0100 Eingeschränkter Betrieb der Zentralregistratur im Rathaus https://sur.rosenheim.de/aktuell-rathaus/eingeschraenkter-betrieb-der-zentralregistratur-im-rathaus.html Wegen Umbaumaßnahmen bleibt die Zentralregistratur der Stadtverwaltung Rosenheim im Rathaus Königstraße 24 am 05.11.2019 und am 06.11.2019 geschlossen. Ab dem 07.11.2019 bis voraussichtlich 22.11.2019 ist der Betrieb nur eingeschränkt möglich.

Auskünfte sind per Email unter registratur.hauptamt(at)rosenheim.de weiterhin möglich. In dringenden Angelegenheiten sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralregistratur telefonisch unter 08031/365 sowie unter den Durchwahlen -1030, -1037 oder -1038 erreichbar. Anfragen werden so zeitnah wie möglich bearbeitet.

]]>
Pressemitteilungen
news-2527 Mon, 04 Nov 2019 10:34:00 +0100 „Informationen aus dem Stadtrat“ auf der städtischen Homepage https://sur.rosenheim.de/aktuell-rathaus/informationen-aus-dem-stadtrat-auf-der-staedtischen-homepage.html Die Stadtverwaltung bietet auf ihrer Homepage einen neuen Service für all diejenigen an, die sich für die Sitzungen des Stadtrats und seiner Ausschüsse interessieren. Mit den „Informationen aus dem Stadtrat“ soll die Transparenz der Rosenheimer Kommunalpolitik gestärkt werden.

Mit drei Klicks auf die Menüpunkte „Stadt und Bürger“, „Politik und Rathaus“ sowie „Informationen aus dem Stadtrat“ sind die Protokolle der Plenar- und Ausschusssitzungen ab sofort erreichbar.

Zudem ist über den Sitzungskalender und das jeweilige Gremium die öffentliche Tagesordnung einsehbar, sobald die Ladung an die Stadtratsmitglieder erfolgt ist, also üblicherweise sechs Tage vor der entsprechenden Sitzung. Spätestens zwei Wochen nach jeder Sitzung können künftig interessierte Bürgerinnen und Bürger alle öffentlichen Beschlüsse einschließlich Sachverhalt und Abstimmungsergebnis nachlesen.

Außerdem besteht die Möglichkeit, neue Informationen aus dem Stadtrat über einen sog. „RSS-Feed“ zu abonnieren. Der „RSS-Feeds“ ist über den Menüpunkt „Ratsinfo/Feeds“ leicht zu finden und auf Wunsch zu abonnieren. Abonnenten erhalten bei einem Klick auf das Feed-Symbol im Internet-Browser jeweils neu eingestellte Informationen im städtischen Ratsinformationssystem.

Aufgrund datenschutzrechtlicher Regelungen muss die Initiative für die Aktivierung des Feeds vom Empfänger ausgehen. Allerdings werden die RSS-Feeds nicht von jedem Internet-Browser unterstützt.

 

Zu den Informationen aus dem Stadtrat

]]>
Aus dem Rathaus
news-2704 Mon, 04 Nov 2019 10:21:28 +0100 Gedenkfeierlichkeiten zum Volkstrauertag am 17.11.2019 https://sur.rosenheim.de/aktuell-rathaus/gedenkfeierlichkeiten-zum-volkstrauertag-am-17112019.html Zum ehrenden Gedenken an die Toten der beiden Weltkriege, an alle Opfer von Terror, Verfolgung, Vertreibung oder Flucht aus der Heimat sowie der Soldaten und Einsatzkräfte, die in Kriegs- und Krisengebieten ihr Leben verlorenhaben oder es Tag für Tag riskieren, veranstaltet die Stadt Rosenheim eine gemeinsame Gedenkfeier am Volkstrauertag – Sonntag, 17. November 2019 um 10.00 Uhr – an der Kriegsgräberstätte am städtischen Friedhof.

Aufstellung zum Trauermarsch auf dem Max-Josefs-Platz ab 9.30 Uhr.
Abmarsch vom Max-Josefs-Platz zum städtischen Friedhof um 9.45 Uhr.

Ablauf:

  1. Choral
  2. Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer
  3. Geistlichkeit (kath.)
  4. Kranzniederlegung
  5. Bayernhymne und Nationalhymne
  6. Musikstück Stadtkapelle

Die Oberbürgermeisterin lädt herzlich zur Teilnahme an der Gedenkstunde ein.

]]>
Aus dem Rathaus
news-2703 Thu, 31 Oct 2019 14:57:09 +0100 Basteln und Tanzen im Familienzentrum https://sur.rosenheim.de/aktuell-rathaus/basteln-und-tanzen-im-familienzentrum.html Rosenheim. Im Familienzentrum in der Finsterwalderstraße öffnet jeden Freitagnachmittag, von 14:30 – 16:30 Uhr, die Bastelwerkstatt für Vor- und Grundschulkinder. Am letzten Freitag im Monat von 14:30 – 15:30 Uhr findet für diese Altersgruppe Tanzen statt. Beide Angebote sind kostenlos.

                          

Zu einem gemütlichen Nachmittag am Freitag, 22. November 2019 laden das Familienzentrum und die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Agentur West Kinder und ihre Eltern zum Neustart der Bastelwerkstatt ein. Unter neuem Namen „Basteln und Tanzen im Familienzentrum“ wird das bestehende Angebot weitergeführt.

 

An diesem Nachmittag können sich Kinder und Eltern über das Angebot informieren, gebastelte Werke bewundern, selbst kreativ werden und sich bei Kuchen und Getränken gemütlich austauschen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Familienzentrum unter Telefon 08031 7968201 oder per Email: familienzentrum-fiwa@rosenheim.de.

]]>
Pressemitteilungen
news-2702 Thu, 31 Oct 2019 14:55:50 +0100 Juniorhelferkurs am Buß- und Bettag https://sur.rosenheim.de/aktuell-rathaus/juniorhelferkurs-am-buss-und-bettag.html Rosenheim. Das Familienzentrum in der Finsterwalderstraße organisiert am Buß- und Bettag (20. November)  von 9 Uhr bis 13 Uhr einen Juniorhelferkurs. Dieser Kurs wird vom Roten Kreuz durchgeführt und richtet sich an Schulkinder von der 3. bis zur 7. Klasse. Bei diesem Kurs lernen die Kinder und Jugendlichen einen Notfall zu erkennen und richtig zu handeln. Hierzu gehören z.B. das Wählen des Notrufs und Erste-Hilfe-Maßnahmen wie z.B. der richtige Umgang mit Wunden.

 

Die Kursgebühr beträgt 5 EUR. Anmeldungen und weitere Informationen erhalten erteilen die Mitarbeiter des Familienzentrums unter Telefon 08031/7968201 oder per Email unter familienzentrum.fiwa(at)rosenheim.de

]]>
Pressemitteilungen
news-2700 Wed, 30 Oct 2019 10:15:09 +0100 Intensivierung der Kontakte vereinbart 15 Jahre Ichikawa - Rosenheim https://sur.rosenheim.de/aktuell-rathaus/intensivierung-der-kontakte-vereinbart-15-jahre-ichikawa-rosenheim.html Rosenheim. Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft sowie des 5. Japanwirtschaftstages in Rosenheim fanden Gespräche mit der Partnerstadt Ichikawa über geplante Projekte und neue Initiativen in den nächsten Jahren statt.

 

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer empfing ihren Amtskollegen Hirotami Murakoshi mit mehreren Delegationen im Rathaus. Vertreten waren neben der Stadtverwaltung die Firma Heiwa Kagaku Industry mit Firmenchef Hatakeyama, der auch selbst seine Firma und beabsichtigte Projekte beim Japanwirtschaftstag im Sparkassenhochhaus präsentierte, sowie eine Bürgerdelegation mit Präsidentin Hisae Narita, einer intensiven Begleiterin der Städtepartnerschaft seit Anbeginn.

 

Beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Rosenheim waren sich beide Rathauschefs in der Einschätzung einig, dass Lebendigkeit und Herzlichkeit die herausragenden Merkmale dieser Städtepartnerschaft sind.

 

Stadtdirektor Michael Keneder: „Das Besuchsprogramm war sehr intensiv mit Besuchen der Technischen Hochschule, der Firmen Krones und IFM Digital, der Stadtwerke, im Stellwerk 18, in der Stadtbibliothek, im Bürgerhaus Happing und in der Chill Mill, der Städtischen Galerie, des Kindergartens Löwenzahn und der Mädchenrealschule. Besonders erfreulich für die Stadt Ichikawa war der Besuch bei der Auerbräu GmbH, weil die Bierlieferung zum dortigen Deutschlandtag im Herbst 2020 vereinbart wurde.“

 

Als Planungen für die weitere Intensivierung der Kontakte für die Zukunft vereinbarten beide Oberbürgermeister im Herbst 2020 einen Besuch in Ichikawa mit dem neuen Rosenheimer Stadtoberhaupt sowie einer offiziellen Delegation und einer Bürgerdelegation, initiiert vom Förderverein Städtepartnerschaft Ichikawa – Rosenheim e.V..

 

Auch die Kooperationen der Hochschule Rosenheim mit den beiden japanischen Universitäten in der Präfektur Chiba, der Chiba University und der Chiba University of Commerce, tragen mittlerweile mit der beidseitig angebotenen Summer School gute Früchte beim gegenseitigen Studentenaustausch. 

 

Neu ist das Projekt von Oskar Hillebrandt, der gemeinsam mit seiner Frau Kayo Hashimoto in Ichikawa bei einem Sängerwettbewerb den 1. Preisträger für August 2020 zu einem kostenfreien Besuch seines Meisterkurses nach Neubeuern eingeladen hat. Hier sucht die Stadt Rosenheim noch nach einer Möglichkeit eines Familienaufenthalts für diese Zeit, am besten in der Nähe von Neubeuern.

 

Daneben laufen alle regelmäßig stattfindenden Partnerschaftsaktivitäten, wie z.B. der Jugendaustausch mit den Fußballern des FC Ichikawa und der Schüleraustausch der Mädchenrealschule Rosenheim, weiter wie in den Vorjahren.

 

Ein beschwingter und vergnüglicher Freundschaftsabend im Ballhaus - unter Beisein des Japanischen Generalkonsuls Tetsuya Kimura - mit der Talentförderklasse sowie der Volksmusikgruppe der Musikschule Rosenheim, dem Mittelstufenchor der Mädchenrealschule, dem Trachtenverein GTEV Rosenheim 1 Stamm, einem Auftritt der Karategruppe von Marie Niino und von Kammersänger Oskar Hillebrandt brachte die große Verbundenheit der beiden Städte zum Ausdruck.

 

]]>
Pressemitteilungen
news-2699 Wed, 30 Oct 2019 08:01:18 +0100 Verkehrsfreigabe Waldeckweg und Kerschbaumerstraße, Sperrung Arnulfstraße https://sur.rosenheim.de/aktuell-rathaus/verkehrsfreigabe-waldeckweg-und-kerschbaumerstrasse-sperrung-arnulfstrasse.html Rosenheim. Die Bauarbeiten im Waldeckweg und in der Kerschbaumerstraße stehen kurz vor dem Abschluss. Mit der Aufhebung der Vollsperrung des Waldeckwegs und der Kerschbaumerstraße zwischen Mangfallstraße und Auerbachbrücke am Donnerstag, den 31.Oktober 2019 um 18:00 Uhr kann dieser Ausbauabschnitt zwei Wochen früher als ursprünglich geplant für den Verkehr freigegeben werden.

 

In diesem Zusammenhang möchten sich Stadt und Stadtwerke Rosenheim für das entgegengebrachte Verständnis der betroffenen Anlieger sowohl im Bereich der Baustelle als auch entlang der Busumleitungsstrecke in der Arnulf- und Tassilostraße bedanken.

 

Die noch fehlende Anbindung der Fernwärmehauptleitung an die Auerbachbrücke kann nun hergestellt werden. Dazu muss die Arnulfstraße im Einmündungsbereich zur Kerschbaumerstraße ab Montag, den 4. November, 7:00 Uhr für ca. 14 Tage gesperrt werden. Der betroffene Abschnitt der Arnulfstraße zwischen Waldeckweg und Baustelle ist dann nur noch von Süden her über den Waldeckweg oder die Tassilostraße erreichbar.

]]>
Pressemitteilungen