Informationen zum Brexit

Auf dieser Seite finden britische Staatsangehörige und deren Familienangehörige Informationen rund um den Brexit.

 

Nützliche Links

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat auf seiner Homepage umfassende Informationen zum Aufenthaltsrecht nach dem Austrittsabkommen eingestellt. Diese gibt es in deutscher Sprache oder in englischer Sprache.

Auch auf der Homepage der britischen Auslandsvertretung gibt es immer aktuelle Hinweise zum Brexit.

Sie haben hier auch die Möglichkeit, Ihre Aufenthaltsanzeige über das Bürgerserviceportal zu machen.

Vorgehen in Rosenheim

Am 24.11.2020 trat das Gesetz zur aktuellen Anpassung des Freizügigkeitsgesetzes/EU in Kraft und damit der neue § 16 Abs. 2 S. 2 FreizügG/EU.  Demnach haben britische Staatsangehörige und deren Familienangehörigen ihren Aufenthalt spätestens innerhalb von sechs Monaten nach dem Ende des Übergangszeitraums - dieser ist von 01.01.2021 bis 30.06.2021 - bei der zuständigen Ausländerbehörde anzuzeigen, wenn sie nicht bereits Inhaber einer Aufenthaltskarte oder Daueraufenthaltskarte sind.

Diese Anzeige kann natürlich auch bereits zuvor gemacht werden. Hierfür finden Sie unten das entsprechende Formular.

Ab dem 01.01.2021 wird die Ausländerbehörde der Stadt Rosenheim die Anzeigen nach und nach bearbeiten, was bedeutet, dass jeder, der eine solche Anzeige gemacht hat, ein Schreiben mit einem Terminvorschlag zur Vorsprache erhalten wird. Sollte die Prüfung des Freizügigkeitsrechts positiv sein, erhält man das sog. Aufenthaltsdokument-GB. Für Grenzgänger gibt es eigene Regeln und ein eigenes Dokument.