Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie gerne nach Rosenheim einladen. Im Fachdiskurs und erneut angestoßen durch die anstehende Reform des SGB VIII wird das Thema „Sozialraum“ und damit das Fachkonzept der Sozialraumorientierung wieder diskutiert und neu bewertet. Hier möchten wir mit unserem Fachtag einen Beitrag leisten.

Dabei werden wir speziell die enge Zusammenarbeit zwischen freien und öffentlichen Trägern näher betrachten, die im fachlichen Diskurs oft sehr kritisch gesehen wird. Aus unserer Erfahrung ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit freier und öffentlicher Träger eine entscheidende Voraussetzung für eine gelingende Umsetzung der sozialraumorientierten Kinder- und Jugendhilfe. Der Fachtag setzt daher einen Schwerpunkt auf Modelle der Kooperation zwischen den Beteiligten.

Daneben richten wir den  Blick auf Finanzen, Controlling und benachbarte Felder der sozialraumorientierten Jugendhilfe (z.B. Eingliederungshilfe). Wir wagen zudem einen Blick in die Zukunft mit der Frage, wie sich Sozialraumorientierung weiterentwickeln und künftigen Herausforderungen stellen kann.

Wir werden neben dem wissenschaftlichen Input nicht nur das Rosenheimer Modell vorstellen und diskutieren, sondern konnten mit Ulm, Graz und Nordfriesland Kommunen gewinnen,  die das Fachkonzept der Sozialraumorientierung bereits erfolgreich umsetzen und ihre Expertise in die Fachforen einfließen lassen werden.

Der Fachtag richtet sich an Fachkräfte, die sich über theoretische und praktische Modelle der Sozialraumorientierung aus der Praxis für die Praxis informieren wollen.

Wir freuen uns auf den fachlichen Austausch mit Ihnen und hoffen auf viele gegenseitige Impulse und Inspirationen.