Das Thema Wohnraum ist für alle Menschen ein sehr wichtiges Thema. Anerkannte Asylbewerber und Flüchtlinge (Personen, die beispielsweise aufgrund politischer Verfolgung im Heimatland ein Bleiberecht in Deutschland haben) müssen staatliche Unterkünfte verlassen und sich eigenständig Wohnraum suchen. Dabei kämpfen sie neben dem angespannten Wohnungsmarkt teilweise auch mit Vorurteilen und Ängsten.

Die Stadt Rosenheim unterstützt mit Kooperationspartnern der Wohlfahrtsverbände, der Bürgerstiftung sowie ehrenamtlichen Helfern anerkannte Asylbewerber und Flüchtlinge bei der Wohnungssuche. Hierfür werden dringend Mietangebote benötigt.

Integration findet bereits mit Ankunft in Rosenheim statt. Die Menschen besuchen Integrationskurse, lernen von Ehrenamtlichen, werden über das Leben in Deutschland informiert. Integration gelebt wird jedoch erst in den eigenen vier Wänden in der Gemeinschaft der Nachbarn.

Mit Ihrem Mitangebot helfen Sie uns, diese Integration zu fördern.

Folgende Punkte sollten Sie vor Abgabe eines Mietangebotes beachten:

-   Es handelt sich um einen privatrechtlichen 
    Mietvertrag. 
-   Die Stadt Rosenheim ist kein Mietvertragspartner.
-   Die Miethöhe sollte sich an den
    Angemessenheitsgrenzen orientieren.

Ihr Mietangebot können Sie per Mail, schriftlich, per Fax oder auch gerne persönlich bei der Stadt Rosenheim (s. Ansprechpartner) abgeben. Bitte verwenden Sie hierzu folgendes Formular.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.