Online Terminvereinbarung

Eingeschränkter Parteiverkehr

Wir weisen darauf hin, dass das Bürgeramt, Sachgebiet Melde-und Passwesen aufgrund der verschärften Corona-Regeln und eines daraus resultierenden Schichtdienstes bis auf Weiteres nur eingeschränkt besetzt ist. Die Bürgerinnen und Bürger werden daher gebeten, Ihre Behördengänge auf wirklich dringende und notwendige Angelegenheiten zu reduzieren.
Vorsprachen sind aus aktuellem Anlass nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Am besten nutzen Sie unseren Service der Online-Terminvereinbarung. Alternativ können Sie auch gerne telefonisch einen Termin vereinbaren.


Benötigte Unterlagen
Gültiger anerkannter ausländischer Reisepass oder Personalausweis der EU oder des EWR
Persönliche Vorsprache bei Antragstellung zur Identitätsfeststellung erforderlich
Die Bearbeitungszeit liegt durchschnittlich bei ca. 3 Wochen

Örtliche Zuständigkeit

Örtlich zuständig ist diejenige eID-Karte-Behörde (Pass-und Personalausweisbehörde), in deren Bezirk die antragstellende Person oder der Karteninhaber für seine Wohnung, bei mehreren Wohnungen für seine Hauptwohnung im Inland meldepflichtig ist.

Im Ausland sind die vom Auswärtigen Amt bestimmten Auslandsvertretungen zuständig, in deren Bezirk sich die antragstellende Person oder der Karteninhaber gewöhnlich aufhält.
Abweichend hiervon ist in einer Übergangsfrist bis zum 31.Oktober 2021 für Antragsberechtigte mit gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland diejenige Ausweisbehörde im Inland zuständig, in deren Bezirk sich der Antragsberechtigte vorübergehend aufhält.

Aushändigung eID-Karte

Die Abholung/Aushändigung Ihrer neu beantragten eID-Karte erfolgt am Infoschalter im Erdgeschoss des Bürgeramtes.

Nach Produktion Ihrer eID-Karte (ca.3 Wochen) erhalten Sie für die Nutzung der Online-Funktion automatisch einen PIN-Brief durch die Bundesdruckerei Berlin.

Bitte bringen Sie den PIN-Brief aus Sicherheitsgründen nicht zur Abholung mit. Die Bestätigung durch Ihre Unterschrift bei Abholung, dass Sie diesen erhalten haben, ist völlig ausreichend. Bitte verwahren Sie diesen zuhause getrennt von Ihrer neuen eID-Karte. Mit Erhalt des PIN-Briefes wird meist zeitgleich die produzierte eID-Karte an die Ausweisbehörde versandt.

Am Tag der Antragstellung wird gleich ein Termin zur Abholung Ihrer neuen eID-Karte mit Ihnen vereinbart.
Bei persönlicher Abholung ist vorzulegen:

  • Ihr gültiger ausländischer Reisepass oder Personalausweis
  • Ggf. bereits alte, vorhandene eID-Karte

Vertretungsvollmacht zur Abholung der eID-Karte:
Sie können sich bei der Abholung Ihrer eID-Karte durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen. Bitte füllen Sie unbedingt die Vollmachterklärung aus, die Sie ebenfalls bei Ihrer Antragstellung von uns erhalten haben und vergessen Sie nicht, u.a. die Erklärung zum Erhalt des PIN-Briefes zu kennzeichnen und zu unterschreiben. Andere Vollmachten können nicht anerkannt werden.

Die von Ihnen bevollmächtigte Person muss somit bei der Abholung Ihrer neuen eID-Karte die Vollmachterklärung sowie Ihre ggf. alte eID-Karte mitbringen, da sonst keine Aushändigung der neuen eID-Karte erfolgen kann. Die bevollmächtigte Person muss sich ebenfalls ausweisen können.

Weiterer Hinweis:
Änderung der Transport-PIN in die persönliche PIN bei der Ausweisbehörde:

Die 5-stellige Transport-PIN, die sich in Ihrem PIN-Brief befindet, muss vor der ersten Verwendung der Online-Funktion durch eine persönliche 6-stellige PIN ersetzt werden, entweder mithilfe eine Lesegeräts oder eines NFC-unterstützten Smartphones von zu Hause aus oder persönlich in der Ausweisbehörde. Dies erfolgt gebührenfrei.

Ohne eine persönliche 6-stellige PIN ist die Online-Funktion nicht nutzbar.